Bodyconture - Ihr Dienstleister für Schönheitsoperationen in Ungarn
Fettabsaugung
Nasenkorrektur
Facelifting
Brustvergrößerung
Brustverkleinerung
Bruststraffung
Bauchstraffung
Augenlidkorrektur
Ohrenkorrektur
Doppelkinn-Entfernung
Lippenvergrößerung
Faltenunterspritzung
Haartransplantation

Bauchstraffung

Aufgrund einer dauerhaften Gewichtszunahme oder durch eine Schwangerschaft kann sich die Bauchdecke stark dehnen. Um eine Überdehnung und den damit verbundenen Bauchansatz in die ursprüngliche Form zu bringen, reichen Diäten und sportliche Übungen oft nicht mehr aus. In diesem Fall kann eine Bauchstraffung eine sichtbare und lang anhaltende Verbesserung erreichen.

Schönheitsoperationen-Bauchstraffung

Infobox Bauchstraffung

Mindestalter 18 Jahre
Anästhesie Vollnarkose
Behandlung 2-3 Tage stationär
Dauer 1-3 Stunden
Kosten ab 2140 Euro
Fit für die Arbeit nach 5 Tagen
Duschen nach 5 Tagen
Sport nach 6 Wochen

Behandlungsmethode

Bei einer Bauchstraffung werden gedehnte Bauchmuskeln gestrafft und die überhängende, erschlaffte Haut sowie das überschüssige Fettgewebe entfernt. Für eine Bauchdeckenstraffung kommen verschiedene Methoden in Frage. Die am häufigsten durchgeführte Behandlungsmethode ist die so genannte Abdominoplastik, bei der ein Hautschnitt am Unterbauch vorgenommen wird, der seitlich nach oben ausläuft. Ein weiterer kleiner Schnitt erfolgt um den Bauchnabel herum. Danach kann die Bauchdecke angehoben und überschüssige Haut und Gewebe entfernt werden.

Patienten, die nur einen kleinen Hängebauch haben (was häufig bei Männern der Fall ist), können durch eine partielle Abdominoplastik diesen Bereich des Bauches in örtlicher Betäubung entfernen lassen.

Behandlungserfolg

Durch eine Bauchstraffung wird nicht nur der Bauch flacher und fester, auch die Taille bekommt eine schlankere Form. Der Grad der Verbesserung hängt wesentlich von der Hautelastizität und der Wundheilungsfähigkeit der Haut ab, ist jedoch im Allgemeinen sehr zufrieden stellend. Um das Ergebnis möglichst dauerhaft erhalten, sollten Betroffene nach einer Bauchstraffung ihr Gewicht konstant halten, regelmäßig Sport treiben und sich gesund ernähren.

Wie jede Operation können auch bei einer Bauchstraffung Risiken nicht generell ausgeschlossen werden. Unmittelbar nach dem Eingriff verspürt der Patient erfahrungsgemäß leichte Spannungsgefühle und muss mit Blutergüssen rechnen. Narkosereaktionen und Wundheilungsstörungen treten in der Regel selten auf. Die durch die Bauchstraffung entstandenen Narben werden im Laufe der Zeit hell und flach, bleiben jedoch sichtbar.

Partnerärzte

In Ungarn befinden sich mehrere Partnerkliniken von BodyConture, die eine Bauchstraffung mit modernster Technik und hohem chirurgischen Anspruch durchführen. Die Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen und internationalen Entwicklungsprogrammen runden das Profil der ungarischen Ärzte ab.

FAQ

Anzeige

Finden Sie hier Spezialisten in Deutschland:
FAQ

Fragen und Antworten zur Bauchstraffung >>

Weiteres:IMPRESSUMAGBDATENSCHUTZNUTZUNGSBESTIMMUNGENSITEMAP